Biohof Müllner, Geschichte

Unsere Geschichte

"Wir alle haben eine Leidenschaft für etwas. Die Landwirtschaft ist meine! Ich habe schon früh damit angefangen und Laufe der Jahre hat mir die Natur sehr viel gelehrt."

Der Anfang

Werner hat seine Leidenschaft für die Landwirtschaft bereits mit einem Alter von 16 Jahren entdeckt und mit seinem gelernten Beruf als Maurer die Grundsteine für den Betrieb finanziert. Gemeinsam mit seiner damaligen Frau Maria haben sie die Landwirtschaft aufgebaut.

Biohof Müllner, Geschichte, Werner Müllner

Unsere Flächen

Durch die frühere burgenländische Erbschaftsregelung, wobei man die Flächen auf alle Kinder aufgeteilt hat, wurde der Besitz pro Person immer kleiner. Zu dieser Zeit haben sich in Wolfau so manche Grundbesitzer*innen dazu entschieden ihre Fläche zu verpachten. Wir sind sehr dankbar für jeden unserer Verpächter*innen die sich uns anvertraut haben und versprechen so zu wirtschaften, dass auch den nächsten Generationen fruchtbarer Boden zu Verfügung steht.

Biohof Müllner, Geschichte, Werner Müllner

Alternatives Wirtschaften

Bis vor ein paar Jahren Jahren war der Betrieb noch konventionell, jedoch waren wir immer schon bestrebt nachhaltig zu arbeiten. Wir bauten schon in den frühen 90er Jahren Begrünungen, wobei es diesbezüglich noch keine Förderungen gab. Unseren alten Steyr haben wir, um Bodendruck zu mindern, mit überdurchschnittlich breiter Bereifung ausgestattet. Sogar für die Mähdrescher der Lohnernter kauften wir eine eigene bodenfreundlichere Bereifung. Wir probierten auch alternative Methoden wie z.B Strip-Till und Einsatz von Mikroorganismen-Präparate. Im Laufe der Zeit haben wir viele verschiedene Kulturen angebaut. Speziellere waren Mohn, Kümmel, Raps, Kartoffeln, Saatmais- und Grassamenvermehrung aber auch einfache Kulturen wie Kürbis, Soja, Weizen, Sonnenblumen, ect..

Biohof Müllner, Geschichte

Brand der Lager- und Maschinenhalle

2014 war für uns ein erschütterndes Jahr, denn unsere Lager- und Maschinenhalle, die erst 2004 gebaut wurde, ist mit sämtlichen Ausstattungen abgebrannt. Die nötigen neuen Investitionen wurden für die biologische Wirtschaftsweise ausgelegt und somit sind wir seit 2015 ein Biohof.

Biohof Müllner, Geschichte, Brand 2014

Nachfolgerin

Katja (Tochter) hat die Ortweinschule in der Spate Grafik- und Kommunikationsdesign absolviert, nach der Matura hat sie begonnen sich für die Landwirtschaft zu interessieren und arbeitet seit 2014 am Hof mit. Momentan studiert sie noch auf der BOKU die Spate "Agrarwissenschaften" und wird in ein paar Jahren die Landwirtschaft übernehmen.

Biohof Müllner, Geschichte, Nachfolgerin